Transformative Aufstellungsarbeit

Transformative Aufstellungen - TA
 

 

Diese Art der Aufstellung wurde aus den Prinzipien von 
"Ein Kurs in Wundern" abgeleitet.

 

Dabei geht es um, den Wechsel zur Wahrnehmung

des "heilen hl. Geistes". 
 

Viele Situationen in unserem Leben sind deshalb problematisch, weil dysfunktionale Muster in unserem Leben wirken.

Von diesen werden wir bestimmt, statt frei zu agieren.

 

 

Es gibt einen Teil unseres Geistes, der die gesunde Perspektive kennt.

Dieser Teil unseres SEINS ist EINS mit Gott.

Wir nennen ihn den "heilen Geist" oder auch "heiliger Geist".

Dieser Teil hat die EINHEIT mit GOTT nicht verlassen.

 

Bei dieser Aufstellungsarbeit geht es speziell darum, die dysfunktionalen Muster hinter sich zu lassen und in den "heiligen Raum" einzutreten.

Der heilige Raum ist die Ebne, in der alles so ist, wie der göttliche Plan dies zum höchsten Wohl vorgesehen und bereits gegeben hat.

 

Indem Kilian und Britta die Teilnehmer unterstüzen, die Dysfunktionalen Muster durch transformation hinter sich zu lassen, kann das innere Erleben des heiligen Raumes und das denken des "heiligen Geistes" integriert werden.      

 

 

Die Aufstellungen leiten wir:

Kilian Otmar Keil (Dipl. Psychologe & Psychologischer Psychotherapeut )

und Britta Keil-Biegel (Heilerin), zusammen. 

 

 

Termine für Aufstellungsarbeit finden Sie im Terminkalender.

Eine Ausbildung, zum Transformativen Aufstellungsleiter/in 
ist in der Ausbildung zum "Kurs in Wundern Therapeuten"enthalten.

© 2015 "Haus der Sonne"  - Institut für Spirituelles Heilen & Spirituelle Psychologie

  • w-facebook
  • W-Pinterest